ÜBER MICH

Meine Vision

Visonen, sind Träume die ausgelebt werden müssen,

Träume, die ich wahr werden lasse.

Wenn sich der Blickwinkel auf das eigene Hobby ändert, und das Hobby nicht mehr nur Hobby ist, sondern sich auf echtes Handwerk verlagert, verändert sich auch die Sicht auf das erwünschte Produkt. Material nimmt einen neuen Stellenwert ein. Wolle ist nicht mehr nur Wolle; es ist Garn, dessen Haptik in der Verarbeitung immer wichtiger wird. Ein Strickstück ist nicht mehr nur ein Schal, ein Pullover, ein Mützchen; es ist ein Werk, gefertigt aus einem oder mehreren Materialien, in bestimmten Farben, und in bestimmten Mustern. Dies verlangt viel Umsicht, Zeit, Vergleiche, Ausprobieren. Das Garn, das im Kopf in diesem Muster so toll aussieht, erweist sich in der Realität als unattraktiv.

Garne werden überhaupt zum zentralen Faktor, um den herum sich jedes Muster, jedes Strickteil, jede Idee dreht. Dabei kristallisierte sich über die Jahre meine Vorliebe für pflanzliche Garne heraus: Leinen, Hanf, Ramie, Ganpi, Abaka, Baumwolle … alle bieten eine einzigartige Haptik, ein einzigartiges Tragegefühl, einen einzigartigen Wohlfühlfaktor, mit der kaum eine tierische Faser mithalten kann. Aber auch Seide und Kaschmir haben es mir angetan. Es sind genau diese Größen, die ich in den Garnen, die ich verarbeite, suche. Ich entdeckte, dass Leinen, zum Beispiel, immensen Qualitätsunterschieden unterliegt. Und ich verstand, dass es einige Garnkombinationen zu finden gibt, die einfach unschlagbar sind: Leinen-/Seidengemische, Ramie-/Seidengemische, Seide- / Kaschmirgemische … nur die hochwertigsten – und auch ungewöhnlichsten – Qualitäten haben es mir angetan. Und so verarbeite ich dann auch nur diese Garne, die bisher den Weg in mein Sortiment gefunden haben.

Heute wird mit diesen Garnqualitäten geribbelt, neu aufgenadelt, neu kombiniert, neu ausprobiert. Zeit wird zum Hauptfaktor. Ein großes Schultertuch braucht dann schonmal einige Monate bis es fertiggestellt ist. Dann – nach all der ‚Conception‘, Umsetzung und Fertigstellung des Produkts – erwacht der Wunsch, anderen Menschen das eigene, handgefertigte Werk zu zeigen.

Seit einigen Jahren nun präsentiere ich meine ‚Concepte‘ in den sozialen Medien mit einer Resonanz, die mich selbst in Erstaunen versetzte. Viele Menschen sind ebenso begeistert von den Materialien, den Farben, den Mustern wie ich und sie fragen nach den Anleitungen.

Dies ermutigte mich, den Weg zu gehen, eine eigene Webseite mit Shop zu erstellen. Hier darf ich mich glücklich schätzen, einen Menschen an meiner Seite zu haben, der mich nicht nur im Alltag unterstützt und dazu noch eine ewig strickende Frau neben sich sitzen hat, sondern auch in Sachen Technik eine große Begabung an den Tat legt. In unendlich vielen Stunden und mit unglaublich viel Herzensblut stampfte Lutz Altenbracht diesen Shop aus dem Boden und dies mit einer Disziplin, die mich schon mit Ehrfurcht erfüllt. An dieser Stelle möchte ich mich von ganzem Herzen bedanken! Dies hier ist dein Baby und du darfst sehr stolz auf deine Arbeit sein!

In diesem Shop kann ich nun meine Anleitungen, Designs und Accessoires anbieten und ich hoffe, dass dieser – unser – Shop ebensogut bei allen zukünftigen Kunden ankommt, wie meine Blogs in den sozialen Medien.

Ich freue mich, euch hier begrüßen zu dürfen und heiße euch herzlich willkommen bei

Christiane Koelkers StrickConcept